Papierlose Seminarunterlagen ab 01.01.2019…

Sehr verehrte Kundinnen und Kunden, liebe Seminarteilnehmerinnen und Seminarteilnehmer!

Als Bildungsträger verwenden wir im Rahmen von Weiterbildungen eine unglaubliche Menge an Papier und belasten somit die Umwelt! - Das wollen wir nun ändern und gehen ab 01.01.2019 einen neuen, zukunftsweisenden Weg!

Zukünftig übergeben wir bei unseren Seminaren die Unterlagen in digitaler Form per USB-Stick. Dies ermöglicht uns, zusätzliche, interessante Informationen wie Filme, Bilder, Gesetzestexte und Links an den Seminarteilnehmer weiterzugeben!

Während des Lehrgangs stehen dem Teilnehmer die Unterlagen selbstverständlich analog (Ausdruck) oder in digitaler Form (Tablet) als Leihgabe zur Verfügung! Möchten Sie dennoch einen Ordner zusätzlich zum USB-Stick erhalten, ist dies selbstverständlich weiterhin möglich, jedoch kostenpflichtig! Wir berechnen für die Erstellung eines DIN A4-Ordners in Farbe 60,00 € zzgl. MwSt.

Wir investieren in die Zukunft…

Für jeden Ordner, den wir ab 01.01.2019 für Sie drucken, spenden wir 10,00 € für Ausbildungszwecke an eine gemeinnützige Organisation aus unserer Branche. Welche Organisation dies sein wird, teilen wir Ihnen in Kürze mit!

Kanalsanierung      KS-SV     Grundlagen der Kanalsanierung und Auswahl des geeigneten Sanierungsverfahrens (öffentliche Kanäle und GEA)
Grundlagen der Kanalsanierung und Auswahl des geeigneten Sanierungsverfahrens (öffentliche Kanäle und GEA) für Ingenieure und Anwender

 
Allgemeines



Zielgruppe

    Der Lehrgang ist für Personen konzipiert, die eine Entscheidung zur Auswahl eines geeigneten und fachlich fundierten Sanierungsverfahrens zur Behebung von Schäden an öffentlichen Kanälen, Schächten und Grundstücksentwässerungsanlagen treffen müssen.
    • Mitarbeiter von Ingenieurbüros
    • Bauleiter
    • Vorarbeiter
    • Fachkräfte/bauausführendes Personal
    • Kanalsanierungsberater
    • ausschreibende Stellen
    • Mitarbeiter von Kommunen, Verbänden und Behörden
    • Mitarbeiter von Versicherungen, die mit Kanalschäden und der anschließenden Sanierung zu tun haben (Gebäudeversicherung)

                Teilnahme- und Zulassungsvoraussetzungen

                • Einschlägige Kenntnisse im Bereich Abwassertechnik

                Seminarbeschreibung / Seminarinhalte

                Im Rahmen der Erstellung von Kanalsanierungskonzepten und Sanierungsplanungen, stellt die Auswahl eines geeigneten Sanierungsverfahrens zur Schadensbehebung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden ein entscheidendes Kriterium dar.

                Der Lehrgang vermittelt dem Teilnehmer einen Überblick über die gängigen Sanierungsverfahren im Bereich der Grundstücksentwässerung und der öffentlichen Kanalisation. Die Verfahrensvorstellung wird durch umfangreiches Bild- und Filmmaterial ergänzt. Informationen über Durchführung, Einsatzmöglichkeiten und Anwendungsgrenzen sowie Vor- und Nachteile ergänzen die Verfahrensvorstellung. 
                 
                Anhand von Schadensbildern und -filmen werden dem Teilnehmer die Grundlagen und Vorgehensweisen vermittelt, um qualifizierte Vorschläge zur Schadensbehebung unterbreiten zu können.

                Themen sind u.a.:
                • Ursache und Auswirkung von Kanalschäden
                • Überblick und Verfahrenserklärung der gängigen Sanierungsverfahren (Reparatur, Renovierung)
                • Einsatzmöglichkeiten und Anwendungsgrenzen von Sanierungsverfahren
                • Vor- und Nachteile von Sanierungsverfahren
                • Zulassungen von Sanierungsmaßnahmen (DiBt)
                • Nutzungsdauer von Sanierungsmaßnahmen
                • Kostenansätze von Sanierungsverfahren
                • Vergleichsansätze offene/geschlossene Bauweise
                • Auswahl geeigneter Verfahren zur Sanierung von Haltungsschäden unter Berücksichtigung von Randbedingungen

                Lehrgangszertifikate / Teilnahmebescheinigungen

                • Qualifikationsnachweis bei bestandener Prüfung (z.B. Sach- oder Fachkundezertifikat). Die 3-seitige Zertifizierung enthält die Urkunde, Benotung und alle Seminarinhalte
                • Teilnahmebescheinigung bei Seminarteilnahme ohne Prüfung oder nicht bestandener Prüfung (die Prüfung kann maximal zweimal wiederholt werden)

                Zertifikate und Bescheinigungen werden, je nach Seminarart, nach Seminarende ausgehändigt oder zu Händen des Teilnehmers an den Auftraggeber versendet! 

                Die Zertifizierung erfolgt in Kooperation mit dem VDRK Verband der Rohr- und Kanal-Technik-Unternehmen e.V., Kassel.
                  


                Kooperationen

                 
                Kosten:   520,00  € zzgl. MwSt.
                Dauer:      2  Tage






                Termine und Buchung
                Klicken Sie auf einen Termin um diesen zu buchen
                 
                04.03.2019
                Darmstadt   ( 19-KS-SV-01-D)
                13.05.2019
                Kiel   ( 19-KS-SV-02-K)
                23.09.2019
                Lünen   ( 19-KS-SV-03-L)
                25.11.2019
                Darmstadt   ( 19-KS-SV-04-D)