Kanalinspektion      KI-AK1 und 2     Inspektion von sanierten Kanälen und zur Abnahme von Bauleistungen (Neubau/Gewährleistung) (Sachkunde)
Inspektion von sanierten Kanälen und zur Abnahme von Bauleistungen (Neubau/ Gewährleistung nach VOB, VOL, BGB) für Anwender und Fachkräfte (Sachkunde)
 
Allgemeines



Zielgruppe

Anwender und Fachkräfte, insbesondere
  • Kanalsanierer
  • Kanalinspekteure, die Inspektionen zur Abnahme von Bauleistungen durchführen bzw. die sanierte Kanäle erfassen 
  • Sachkundige für Dichtheitsprüfung bzw. Zustands und Funktionsprüfung von privaten Abwasseranlagen (Grundstücksentwässerung)
  • Bauleiter
und Mitarbeiter von
  • Auftragnehmern
    • Kanalsanierungsunternehmen
    • Rohr- und Kanalreinigungsunternehmen
    • Bauunternehmen
    • Firmen der Gas- und Wasserinstallation
    • Notdienstfirmen
  • Auftraggebern und der Bauüberwachung
    • Kommunen
    • Verbänden
    • Ingenieurbüros
  • Behörden
  • Institutionen der Güteüberwachung
  • Produktherstellern

Teilnahme- und Zulassungsvoraussetzungen

  • Erfolgreiche Teilnahme am KI-Grundkurs nach Europäisches Kodiersystem der SAG-Akademie (KI-G-EN) oder gleichwertig
oder
  • einschlägige Berufserfahrung im Umgang mit dem Europäischen Kodiersystem im Rahmen der Kanalinspektion

Seminarbeschreibung / Seminarinhalte

Die qualifizierte Erfassung von sanierten Kanälen und die Inspektion als Grundlage der Neubau- und Gewährleistungsabnahme erfordert besondere Kenntnisse der Fachkräfte.
Was sind die Besonderheiten der Inspektion zur Abnahme? Wann ist die Sanierung fachgerecht, wann mangelhaft? Wie wird der Zustand nach Europäischem Kodiersystem fachgerecht beschrieben?
Insbesondere bei der Neubau- und Gewährleistungsabnahme im öffentlichen Bereich, nimmt diese "Sonder-Inpektion" eine durchaus bedeutende Rolle ein: werden Mängel festgestellt, muss der fachgerechte Zustand, mit oft kosteninstensive Nacharbeiten durch das Bau- bzw. Sanierungsunternehmen, wieder hergestellt werden.

Der 2-tägige Sachkunde-Lehrgang beantwortet diese Fragen. Er vermittelt dem Teilnehmer das Wissen, diese diese Inspektionen fach- und normgerecht auszuführen.
Der Teilnehmer erhält einen Einblick in gängige Sanierungstechniken. Er lernt die qualifizierte Vorgehensweise bei der Inspektion zur Abnahme, weiß Schäden an sanierten Kanälen und Leitungen zu erkennen, Sanierungs-Mängel richtig einzuschätzen und, gemäß Europäischem Kodiersystem, qualifiziert zu dokumentieren. 

Themen sind u.a.:
  • Übersicht von Sanierungsverfahren (Reparatur, Renovierung und Erneuerung)
  • Richtiges Erkennen von fachgerechten und fehlerhaften Sanierungen
  • Qualifizierte Anwendung des europäischen Kodiersystems DIN EN 13508-2 (Versionen 2003 und 2011) in Verbindung mit DWA-M 149-2 (Versionen 2006 und 2013) sowie ISYBAU zur Dokumentation von sanierten Schäden mit Übungsaufgaben
  • Ablauf der Abnahme (Neubau- und Gewährleistung) gemäß VOB, VOL und BGB
  • Was ist bei der Inspektion zur Abnahme zu beachten?
  • Verantwortung des Inspekteurs und des Inspektionsunternehmens bei der Inspektion zur Abnahme
  • Folgen fehlerhafter Inspektion bzw. Dokumentation

Lehrgangszertifikate / Teilnahmebescheinigungen

  • Qualifikationsnachweis bei bestandener Prüfung (z.B. Sach- oder Fachkundezertifikat). Die dreiseitige Zertifizierung enthält die Urkunde, Benotung und Seminarinhalte
  • Teilnahmebescheinigung bei Seminarteilnahme ohne Prüfung oder nicht bestandener Prüfung (die Prüfung kann maximal zwei mal wiederholt werden)

Zertifikate und Bescheinigungen werden, je nach Seminarart, nach Seminarende ausgehändigt oder zu Händen des Teilnehmers an den Auftraggeber versendet! 

Die Zertifizierung erfolgt in Kooperation mit dem VDRK Verband der Rohr- und Kanal-Technik-Unternehmen e.V., Kassel.


Kooperationen