Dichtheitsprüfung      DR-PRAXIS     Praktische Durchführung der physikalischen Druckprüfung (Luft/Wasser) für Anwender und Fachkräfte (Praxis)
Praktische Durchführung der physikalischen Druckprüfung (Luft/Wasser)
 
Allgemeines


Zielgruppe

Alle Personen, welche die Durchführung der physikalischen Druckprüfung mit Luft und Wasser praktisch üben möchten oder Interesse am Ablauf haben, z.B.
  • Neulinge, Quereinsteiger
  • Mitarbeiter der Rohr- und Kanalservice-Unternehmen
  • Personen mit überwachenden Aufgaben, z.B. Bauleitung
  • Sach- und Fachkundige Dichtheitsprüfer
  • Auftraggeber
  • Mitarbeiter von Behörden und Kommunen
  • Interessenten

Teilnahme- und Zulassungsvoraussetzungen

Arbeitskleidung und Arbeitsschuhe sind (PSA) sind vom Teilnehmer mitzubringen!
Seminarbeschreibung / Seminarinhalte

Dieser Fortbildungslehrgang dient der Vertiefung der praktischen Fähigkeiten des Sachkundigen und ist für all diejenigen geeignet, die die Durchführung der Physikalischen Druckprüfung mit Luft und Wasser kennenlernen und die einzelnen Arbeitsschritte verstehen müssen. Zum Einsatz kommen entsprechende Prüfkoffer, Absperrblasen und sonstiges Equipment.

Unser Referent Marc Hoffmann gibt dem Teilnehmer wichtige Tipps aus der Praxis und vermittelt die qualifizierte Durchführung gemäß den einschlägigen Normen und Regelwerken, also den a.a.R.d.T..
 
Praktische Vorführung der Druckprüfung durch den Referenten (Haltungen, Leitungen, Schächte), im Anschluss erfolgt die praktische Durchführung durch den Teilnehmer.

Vorstellung der Sonderdruckprüfung (Muffendruckprüfung, Druckrohrleitungsprüfung, partielle Prüfung, nach Möglichkeit Behälterprüfung) durch unterstützende Firmen und praktische Durchführung der Sonderdruckprüfung durch den Teilnehmer.
  
Der Lehrgang gilt auch als "Wahlseminar", um die Sachkundequalifikation der verschiedener Lehrgänge (DR-SK, DR-SK3, DR-SO, DI-SK) um weitere 3 Jahre zu verlängern (Rezertifizierung)!

Dieses Seminar ersetzt nicht die notwendige Sachkundequalifikation zur Durchführung der Arbeiten.

Lehrgangszertifikate / Teilnahmebescheinigungen

  • Qualifikationsnachweis bei bestandener Prüfung (z.B. Sach- oder Fachkundezertifikat). Die dreiseitige Zertifizierung enthält die Urkunde, Benotung und Seminarinhalte
  • Teilnahmebescheinigung bei Seminarteilnahme ohne Prüfung oder nicht bestandener Prüfung (die Prüfung kann maximal 2-mal wiederholt werden)

Zertifikate und Bescheinigungen werden, je nach Seminarart, nach Seminarende ausgehändigt oder zu Händen des Teilnehmers an den Auftraggeber versendet! 

Die Zertifizierung erfolgt in Kooperation mit dem VDRK Verband der Rohr- und Kanal-Technik-Unternehmen e.V., Kassel.
  


Kooperationen